Gemeinwohl-Ökonomie

  • GEMEINWOHL-ÖKONOMIE

    Die „Gemeinwohl-Ökonomie“ ist eine Form der Marktwirtschaft, in der die Motive und Ziele des unternehmerischen Strebens von Gewinnorientierung und Konkurrenz auf Gemeinwohlstreben und Kooperation „umgepolt“ werden.

    Metzler naturhautnah setzt auf Gemeinwohl für Mensch und Tier anstelle von Gewinnmaximierung. Zentrales Messinstrument dafür ist die Gemeinwohl-Bilanz. Entscheidend für den unternehmerischen Erfolg ist nicht der Gewinn, sondern wie das Unternehmen in verschiedensten Bereichen, wie Menschenwürde, Solidarität, Ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Arbeitsplatzqualität, soziale Gestaltung der Produkte u.v.m. beurteilt wird.

    Wir gehören zu den ersten Unternehmen, die die Gemeinwohl-Bilanz erstellt haben und somit als Vorbild für viele andere Unternehmen wirken.